weather-image
22°
"Restetruhe" feiert 50-jähriges Bestehen / Stoffe auf 300 Quadratmetern

Fundgrube für Hobby-Schneider

Rinteln (who). Die Restetruhe in der Brennerstraße 29 feiert noch bis zum 14. Juni ihr 50-jähriges Geschäftsbestehen. Als Jubiläumsgeschenk für alle Kundinnen gibt es 25 Prozent Rabatt auf alle Arten von Stoffen und Gardinen.

Doris Piro, Gudrun Saffran und Renate Schnur vom Verkaufsteam de

"Das gilt für alle regulären Preise sowie für reduzierte Ware und auch Reststücke", erklärt Doris Piro vom Beratungs- und Verkaufsteam. Sie ist sozusagen aufgewachsen in Rintelns Anlaufstelle für alle diejenigen, die Stoffe und Zubehör zum individuellen Selberschneidern suchen. Ende 1957 hatten ihre Eltern Kurt und Ilse Lohaus die Restetruhe in der Bäckerstraße eröffnet und im Februar 1977 an den Kirchplatz 11 verlegt. Seit April 2002 ist das Geschäft, das inzwischen mit Jan-Hermann Brünink aus Nordhorn einen neuen Besitzer hat, in der Brennerstraße 29 angesiedelt. Aufüber 300 Quadratmetern Fläche findet sich eine Riesenauswahl an aktuellen Kleider-, Deko- und Gardinenstoffen. Die 16 Meter lange Regalwand mit Kurzwaren bietet vom Nähgarn über Knöpfe bis hin zum Reißverschluss alles, was an Zubehör beim Schneidern und Nähen gebraucht wird. Die Restetruhe, die von je her auf die Hobbyschneiderinnen ausgerichtet gewesen ist, bekommt dennoch zu spüren, dass Selbermachen für viele zunehmend eine Möglichkeit ist, das Haushaltsbudget zu entlasten. "Deshalb können auch wir entspannt der Zukunft entgegensehen", erklärt Doris Piro.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt