weather-image
Auf die Bückeburger wartet ein ereignisreiches Jahr / Kulturausschuss diskutiert

Fürstenhochzeit, Lange Nacht der Kultur, Skate-Event oder Serenade

Bückeburg (rc). Im Kultur- und Fremdenverkehrsausschuss kam es bei der Besprechung der Veranstaltungs-Termine für das laufende Jahr heraus: Der Fürst heiratet am 29. und 30. Juni. Was von der Fürstlichen Hofkammer auch offiziell bestätigt wurde, nachdem der Termin nach dem Unfall der Fürstin zunächst zur Disposition gestanden hatte. Nun ist sie deutlich auf dem Weg der Besserung. Weitere Auskünfte wurden auf Nachfrage nicht gegeben. Das Bürgerbataillon will am Sonnabend, 30. Juni, einen Zapfenstreich samt Fackelzug in den Schlosshof organisieren und ist damit nach Worten des Ausschussvorsitzenden Albert Brüggemann (SPD) auf positive Resonanz bei Fürst Alexander gestoßen.

Wie dem auch sei: Den Bückeburgern steht noch eine ganze Reihe von Feiern und Festen ins Haus. Im Ausschuss wurden die Termine vorgestellt sowie Arbeitsgruppen zur Organisation der Feste gebildet. An erster Stelle steht die "Lange Nacht der Kultur", die in diesem Jahr am 14. September gefeiert werden soll, einem Freitag. "Die Bückeburger wollen dieses Angebot, wir werden es fortsetzen", sagte Brüggemann. Der ganze Ausschuss wird in die Vorbereitung eingespannt, außerdem soll auf die Vorarbeiten der vorherigen beiden "Langen Nächte" zurückgegriffen werden. Um die Organisation zu schaffen, soll jetzt möglichst schnell zur ersten Vorbereitungssitzung eingeladen werden. Der Skate-Event wird in diesem Jahr am 16. Juni, einem Sonnabend, starten. Einig war sich der Ausschuss, dass das gemeinsame Skaten aufgepeppt werden muss. Nurüber das Wie schwieg sich der Ausschuss noch aus. Konkreter sind da schon die Pläne zum Aufpeppen des Aufstellens des Maibaums. "Da muss mehr gemacht werden", so die Meinung. Neben Singgemeinschaft, Frauenchor und Männergesangsverein - "wir müssen die Chöre bitten, mehr moderne Lieder auszusuchen" - wird auch der Popchor "Con Vodge", gebildet aus ehemaligen Märchen- und Jugendchorsängern, auftreten. Statt der Röcker Trachtengruppe soll am 30. April die Scheier Trachtengruppe tanzen. Einigkeit bestand darüber, dass auf jeden Fall eine professionelle Musikanlage aufgestellt werden muss: "Wenn keiner etwas hört, rennen uns die Leute weg." Der Weihnachtsmarkt findet vom 14. bis zum 23. Dezember statt und wird damit bis unmittelbar vor Heiligabend gehen. Die Weihnachtsserenade wird am 4. Advent, 23. Dezember, aufgeführt . Das Fürstenhaus wird den Ausschuss ein zweites Mal beschäftigen. Fürstin Benita wird am 18. November 80 Jahre alt. Einen Tag vorher wollen Schütte-Chor, MGV und Bückeburger Jäger der Fürstin eine Geburtstags-Serenade bringen.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt