weather-image
Fürst Alexander eröffnet den siebten Weihnachtszauber

"Für zehn Tage das schönste Kaufhaus der Welt besuchen"

Bückeburg (jp). Startschuss für den 7. Weihnachtszauber auf Schloss Bückeburg: Im Beisein seiner Mutter Fürstin Benita und zahlreicher prominenter Ehrengäste durchschnitt Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe pünktlich um 10 Uhr das weiß-rot-blaue Band hin ter dem Schlosstor. "Dieses Schloss wird sich für zehn Tage in das wahrscheinlich schönste Kaufhaus der Welt verwandeln", begrüßte der Hausherr die zahlreichen bereits vor der Absperrung wartenden Weihnachtszauber-Gäste.

"Das schönste Kaufhaus der Welt", so der Fürst, hat auf Schloss

Die "skandinavische Weihnacht", unter der das große, vorweihnachtliche Einkaufsvergnügen in diesem Jahr firmiert, wartet mit diversen kulturellen Veranstaltungen und Attraktionen auf. Der Fürst lud die Besucher unter anderem zu einem Besuch der Hofreitschule ein, die während des "Zaubers" regelmäßig "Skandinavische Weihnachten zu Pferde" aufführen wird, sowie zu den "Szenen skandinavischer Mythologie", die als Theaterinszenierung auf der Bühne im Schlossinnenhof stattfinden werden. "Und dann gibt es hier ja auch das größte Knusperhaus der Welt", so der Fürst. Als ganz besonderen Tipp empfahl er seinen Gästen: "Finden Sie heraus, was ein Elchkuss ist und wie der schmeckt. Ich verrate es Ihnen aber nicht." Anschließend unternahmen der Schlossherr, seine Mutter und zahlreiche Ehrengäste einen Rundgang über das Gelände. An rund 180 Ständen aus dem In- und Ausland locken auf dem Weihnachtszauber edle Waren, Geschenkideen und vorweihnachtlicher Schmuck in diversen Formen und Variationen. Erstmalig ist dabei auch die Fläche vor dem historischen Marstall mit Zelten überbaut, die zum Teil als Händlerfläche dient, zum Teil der vielfältigen Gastronomie Platz bietet. Zu dem vielen Silber, das in diesem Jahr einen der Trends beim Weihnachtsschmuck ausmacht, gesellt sich nicht selten ein edles Violett. Bei Andreas Schmidt Probst, Chef des Obernkirchener "House of Whiskey", lautet der Renner in diesem Jahr edler Likör: "Aber kein Zuckerwasser, sondern wirklich etwas für Kenner und Genießer. Nichts für Anfänger." Und der letzte Schrei bei Mitveranstalter Dr. Arno Emke, Chef des Designers House Oldenburg, sind in diesem Jahr Echtpelze. Geöffnet hat der Weihnachtszauber bis Sonntag, 7. Dezember, täglich von 10 bis 19 Uhr, nicht bis 20 Uhr, wie in manchen Programmen abgedruckt. Wer mit dem Auto anreist, sollte der Beschilderung folgen und den im 30-Minuten-Rhythmus fahrenden Shuttle-Service von den Großparkplätzen nutzen.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt