weather-image
28°
Sebastian Edathy (SPD): Bundestag leistet wichtigen Beitrag zur Senkung der Arzneimittel-Ausgaben

"Für Panikmache besteht gar kein Grund"

Landkreis/Berlin. Zahlreiche Bürger-Anfragen haben nach Auskunft des heimischen Bundestagsabgeordneten Sebastian Edathy (SPD) in den vergangenen Tagen dessen Büro in Berlin erreicht. Dabei sei es um den Gesetzentwurf zur Begrenzung der Arzneimittel-Ausgaben gegangen, dem der Bundestag am vergangenen Freitag zugestimmt hat (wir berichteten).



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt