weather-image
29°
36:48-Niederlage für Bückeburg/Rusbend

Für die SG ist der Korb in Halbzeit eins wie vernagelt

Basketball (rh). Wegen fehlender Schiedsrichter fiel das Bezirksoberligaspiel des TV Bergkrug beim CVJM Hannover aus.Ärgerlich für die Helpsener, die umsonst angereist waren. In der Damen-Bezirksoberliga mussten sich beide Schaumburger Teams dem SC Langenhagen geschlagen geben.

Bezirksoberliga Damen: SC Langenhagen - SG Bückeburg/Rusbend 48:36 (37:8). Wie vernagelt schienen in der ersten Halbzeit die Körbe für die SG-Spielerinnen zu sein. Trotz ausgeglichener Feldanteile geriet die SG bis zur Pause 8:37 in Rückstand. Auf den anderen Korb lief es dann doch deutlich besser. Zu Beginn des Schlussviertels gelang der Mannschaft von Christian März dann ein 24:0-Lauf, der die Mannschaft bis auf sechs Punkte heran brachte. Allerdings hatte dieser Lauf doch zu viel Kraft und auch zu viele Fouls gekostet, so dass es am Ende dann doch nicht reichte. SG: Rempel, Buurman 2, Büsking 12, Böke 2, Plass, Diester 10, Redeker 4, Dietrich 2, Alexandra Keich 6. SC Langenhagen - TuS Lindhorst 63:30 (23:16). Beide Mannschaften legten ihr Gewicht in der ersten Halbzeit mit großem Erfolg auf die Abwehrarbeit. Der TuS mit einer 3:2-Zone, die zunächst absolut undurchdringlich war, der SCL mit einer "Mann-Mann-Verteidigung", wobei Vanessa Jackson erfolgreich aus dem Spiel genommen werden konnte. Mit 9:8 endete dieser Spielabschnitt. Im späteren Verlauf des Spiels kamen die SCL-Distanzwerferinnen immer besser zur Geltung, so dass der TuS seine enge Deckung weit auseinander ziehen musste. Ein gefundenes Fressen für die im "Eins gegen Eins" starken ehemaligen Regionalligaspielerinnen. TuS: Louisa Hartmann, Julia Hartmann 4, Jackson 2, Stange 2, Hahmann 4, Dudek 11, Graf 7.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare