×
Erste Sprechstunde von BuT-Sozialarbeiter Ralph Bredthauer an Magister-Nothold-Schule in Lindhorst

Für die Schüler direkt vor Ort

Lindhorst (svb). In der Magister-Nothold-Schule gibt es seit Dienstag einen Sozialarbeiter für Bildung und Teilhabe (BuT). Ralph Bredthauer ist kein Schulsozialarbeiter im herkömmlichen Sinn, sondern steht während seiner Sprechzeiten Schülern zur Verfügung, die in finanziell schwachen Familien leben.

In erster Linie ist Bredthauer Ansprechpartner für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, deren Eltern Hartz-IV-Empfänger oder Sozialhilfe-Empfänger sind. Auch wenn diese Familien Bedarfsgemeinschaften bilden, so haben Kinder beziehungsweise Schüler auch eigene Ansprüche, die sie geltend machen können.

Die Leistungen für Bildung und Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben werden auch als „Bildungspaket“ bezeichnet. Dieses dient dazu, staatliche Sozialleistungen gezielt zu ergänzen. Hartz-IV-Empfänger haben zum Beispiel ein Recht auf unentgeltliche Schulbuchausleihe, nennt der BuT-Sozialarbeiter eine Förderung, die schon eine enorme Entlastung bedeuten kann.

Weitere Leistungen für Bildung und Teilhabe sind eintägige Ausflüge in Schulen und Kindertagesstätten, persönlicher Schulbedarf wie Zirkel, Hefte und Stifte sowie die Schülerbeförderung. Auch Lernförderung und Mitgliedsbeiträge für diverse Freizeitbereiche zählen zur BuT.

Die entsprechenden Anträge für die verschiedenen Ansprüche hat Bredthauer in Lindhorst immer dabei und kann diese nach Wunsch auch direkt ans Sozialamt weiterleiten. Weil der Bedarf nach Angaben von Bredthauer in Lindhorst vorhanden sei, ist er immer dienstags von 11 bis 13 Uhr in der Magister-Nothold-Schule. In welchem Raum er zu finden ist, erfahren Interessierte im Sekretariat.

Telefonisch ist der BuT-Sozialarbeiter auch unter den Nummern (0 57 21) 70 37 53 und (01 73) 1 60 37 76 zu erreichen. Selbstverständlich wird Bredthauer auch bei allgemeinen Problemen aktiv, wobei er als Bindeglied zwischen Schülern, Eltern und Lehrern fungiert.

Ralph Bredthauer ist immer dienstags von 11 bis 13 Uhr in der Magister-Nothold-Schule zu erreichen.

Foto: svb




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt