×
Heeßener Gemeinderat hat nichts gegen Supermarkt-Neubau in Bad Eilsen einzuwenden

Für 100 Quadratmeter ein Bebauungsplan

Heeßen (möh). Der Neubau eines Edeka-Supermarktes an der Arensburger Straße in Bad Eilsen hat eine weitere Hürde genommen. Der Rat der Gemeinde Heeßen stimmte der Aufstellung eines entsprechenden Bebauungsplanes zu. In diesem Verfahren muss auch Heeßen gefragt werden, da etwa 100 Quadratmeter des Geländes an der Arensburger Straße auf Heeßer Grund liegen, aber noch nicht von einem Bebauungsplan erfasst werden. Die Heeßer Gremien hatten sich im Vorfeld bereits ausführlich mit dem Thema beschäftigt, sodass der Beschluss ohne Diskussionen über die "B ühne" ging.

Planer Matthias Reinold nutzte jedoch die Gelegenheit, den Mitgliedern des Rates in Heeßen noch einmal den geplanten Bau des Edeka-Neukaufes an der Arensburger Straße in Bad Eilsen zu erläutern. So werde der Markt nicht überzogen groß sein und sich daher mit seiner besonderen Architektur in die vorhandene Bebauung eingliedern. Eine niedrige Bepflanzung rund um das Gebäude und die Stellflächen werde das Gelände auflockern und dazu beitragen, eine bauliche Attraktion in Bad Eilsen und Heeßen zu schaffen. Er, so der Planer, seiüberzeugt davon, dass der neue Markt mit seinen 93 Parkplätzen den potenziellen Kunden ein besonderes Einkaufsvergnügen bereiten werde Obwohl die Gemeinde Heeßen im Bereich der Arensburger Straße nur auf etwa 100 Quadratmeter durch den Neubau des Marktes betroffen ist, die im Zusammenhang mit der Anlegung einer Grundstückszufahrt (Anlieferung) und kleinen Anpflanzflächen stehen, musste der Gemeinderat jetzt der Aufstellung des Bebauungsplanes "Arensburger Straße 17" zustimmen, denn der kleine Zipfel war bisher noch nicht von einem offiziellen Plan erfasst. Diese Entscheidung fiel dem Rat allerdings nicht schwer, zumal das Gremium schon vor der Zustimmung in Bad Eilsen davon überzeugt war, so SPD-Ratsherr Gerhard Möhlmann, dass der geplante Neukauf eine Aufwertung für die Gemeinde Bad Eilsen bedeute. Außerdem werde nach Meinung des Gemeinderates durch den Bau des Edeka-Marktes in Bad Eilsen zu einer allgemeinen, täglichen Grundversorgung der in der Samtgemeinde Eilsen lebenden Bevölkerung beigetragen Der Bebauungsplan Nr 17 "Arensburger Straße" in Heeßen wird jetzt öffentlich ausgelegt. Planer Matthias Reinold erklärte, es komme sicherlich nicht alle Tage vor, dass ein Neubau eines Supermarktes parallel gleich zwei Gemeinden mit Änderung und Aufstellung eines Bebauungsplanes beschäftige.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt