×
Spannender Fußball beim 12. Sparkassen-Indoor-Cup

Fünfter Titel fürs Schiller-Gymnasium

BAD PYRMONT. Der Sparkassen-Indoor-Cup des Humboldt-Gymnasiums Bad Pyrmont für U-13-Schulteams, fand mittlerweile zum 12. Mal statt.

Das Teilnehmerfeld bestand aus acht Schulen, sechs aus dem Kreis, zwei überregionale Teams aus Magdeburg und Hannover, mit denen das Gymnasium Freundschaft pflegt. Erstmals fand der Wettbewerb in der Sporthalle an der Bahnhofstraße (Südhalle) statt.“ Zuschauer waren zugelassen. Sie hielten sich auf Teppichen am Spielfeldrand auf, da es in der Halle keine Tribüne gibt. Das klappte gut und es waren vier oder fünf Klassen der Jahrgänge Fünf bis Sieben in der Halle, um für Stimmung zu sorgen.

Rüdiger Grupe, der Schulfußballbeauftragte des Kreisverbandes, besuchte das Turnier, würdigte den Veranstalter, übergab einen Ball als Anerkennung und beteiligte sich an der Siegerehrung.

In der umkämpften Gruppe A setzte sich der Turniersieger von 2017, das Norbertus-Gymnasium Magdeburg mit sieben Punkten vor der KGS Salzhemmendorf (5) und dem gastgebenden Humboldt-Gymnasium (4) durch. Beim entscheidenden Spiel gegen die KGS, das die Gastgeber hätten gewinnen können, scheiterten sie beim 0:0 an der schlechten Chancenverwertung.

In der Gruppe B hatte der Titelverteidiger vom Schiller-Gymnasium mit den Lokalrivalen von der IGS (5:0) und der Theodor-Heuss-Realschule (6:1) keinerlei Mühe, gab allerdings beim 2:2 gegen die starke Ludwig-Windthorst-Schule Hannover einen Punkt ab. Hier entschied das bessere Torverhältnis sowohl über den Gruppensieg (Schiller vor LWS mit jeweils sieben Punkten) als auch über den 3. Rang (THRS vor IGS mit jeweils einem Punkt aus dem direkten Vergleich). In den Halbfinalspielen demontierte das Schiller-Gymnasium die KGS mit 6:0, während das Norbertusgymnasium gegen Hannover zwar optisch überlegen war, sich allerdings auskontern ließ und am Ende mit 0:3 unterlegen war. Die IGS Hameln belegte nach einem 1:0 gegen die Max-Born-Realschule den 7. Rang. Das Humboldt-Gymnasium konnte eine zweimalige Führung nicht verteidigen und unterlag der THRS im Spiel um den 5. Rang nach Neunmeterschießen mit 3:4. Das „kleine Finale“ entschied Mageburg mit 3:2 gegen Salzhemmendorf für sich.

Das Finale war eine Neuauflage aus der Gruppenphase und eine hochklassige und spielerisch ausgeglichene Angelegenheit, bei der das Schiller-Gymnasium seine körperliche Überlegenheit erst kurz vor Schluss in zwei Tore ummünzen konnte und mit 2:0 die Oberhand behielt. Das Schiller-Gymnasium ist mit diesem insgesamt fünften Titelgewinn nun alleiniger Rekordsieger bei diesem Turnier.

Jedes Team erhielt am Ende einen Pokal und einen Ballpreis, jeder Spieler einen kleinen Sachpreis. Die drei erstplatzierten Teams bekamen Medaillen. Zudem wählten die Betreuer Oskar Schwarz (Schiller) zum besten Feldspieler sowie Tomke Dodimead (IGS) zum besten Torhüter des Turniers. Oskar Schwarz wurde für seine neun Treffer als erfolgreichster Torschütze ausgezeichnet. Der besondere Dank der Veranstalter gilt der Stadtsparkasse Bad Pyrmont, dem Schulsanitätsdienst, den Helfern aus der Oberstufe und dem Cafeteriateam.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt