weather-image

Fünf Bands und ein DJ locken zum Sommerfestival

BAD MÜNDER. Nur Rock im Rockzelt? Keineswegs – am Sonnabend, 25. August, steigt ab 14 Uhr das erste Sommerfestival im Camp Balu. Reggae und Rap, Funk und Elektrobeats, Jazz und auch ein wenig Pop stehen auf dem Festivalprogramm im Zelt an der Süntelstraße.

Der Headliner „Pimpy Panda“ präsentiert das zweite Album „Pandrenalin“ um 20.15 Uhr. foto: Band

„Es ist angerichtet. Ein tolles Programm wartet nur noch auf viele, liebe, tolle Menschen, die diesen Tag in Friede und Freude mitfeiern wollen“, sagt Jessica Becker vom Veranstalterteam.

„Liebe. Lache. Tanz Dich frei“ haben die Partymacher ihr Programm überschrieben. Ihnen geht es um Nächstenliebe, Respekt und Achtsamkeit – und fünf Bands und ein DJ unterstützen sie.

Den Start macht ab 14 Uhr DJ Max Sam Becky, der mit Elektrobeats und sanften Klängen das Festival eröffnet. Er ist bei Elektro-Fans in der Region bereits bekannt und legt regelmäßig in Eldagsen und Hamelspringe auf.

Musik gegen Krieg macht die „Peace Development Crew“. foto: Band
  • Musik gegen Krieg macht die „Peace Development Crew“. foto: Band
Kraftvoll, sphärisch und rockig wird es bei „Volara“. Foto: Band
  • Kraftvoll, sphärisch und rockig wird es bei „Volara“. Foto: Band

Ab 15 Uhr startet dann mit Ayzee der erste Live-Auftritt Er kann mit musikalischen Geschichten von seiner Reise durch all die Nächte der letzten paar Jahre. Ob diese Geschichten musikalisch von Slowtrap Beats oder elektronischen Uptempo-Sounds untermalt werden, spielt dabei keine Rolle.

Gegen 16 Uhr entert die Peace Development Crew die Bühne. Mit einer unwiderstehlichen Mischung aus Hip-Hop, Roots-Raggae bis zu Dancehall-Ska und Soca haben sie die Sonne im Gepäck. Auf ihrer Website schreiben sie: „Wir machen Musik gegen den Krieg, Worldwide Peace, this is what we need!“

Um 17 Uhr treffen bei Emerson Prime eine charakterstarke Stimme, mehrdimensionale Flächen, treibende Riffs und geerdete Grooves nach britischer Progressive-Pop-Manier aufeinander. Die Band hat sich 2015 in Hannover gegründet und durch verschiedene gewonnene Bandwettbewerbe bundesweit Aufmerksamkeit erlangt. Durch die Auseinandersetzung mit globalpolitischen Themen, persönlich Erlebtem und teils abstrakten, teils direkten Anspielungen einen Progressive Pop, der sich tief in einer Erde aus Hip-Hop, Soul, Funk, Rock und Jazz auf seinem Weg durch die Welt strebt, wollen sie ihr Publikum begeistern.

Kraftvoll, sphärisch, rockig und berührend wird es um 19 Uhr bei Volara. Die Band kombiniert energiegeladene Gitarrenriffs und einen brachialen Band-Sound mit sphärischen und tragenden Momenten, in denen Sängerin „JuMi“ ihre Geschichten erzählt. D

Ab zirka 20.15 Uhr steht mit Pimpy Panda dann der Headliner des Festivals auf der Bühne. Mit ihrem zweiten Album „Pandrenalin“ startet die Band genau da, wo sie mit dem ersten „Bamboolicous“ so phänomenal gelandet waren: mitten in den Tops von Funk, Soul, Jazz und Pop.

Tickets sind an in der Geschäftsstelle der Neuen Deister-Zeitung in Springe, Bahnhofstraße 18, erhältlich sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Bis Freitagabend können die Tickets auch online erworben werden. Sie kosten im Vorverkauf 16 Euro und an der Abendkasse 19 Euro.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt