×
Gerd Ludwig entschied das Königsschießen beim Schützenverein Niese-Köterberg für sich

Fünf Anwärter für die Königswürde

NIESE. Entspannt ging es zu beim Königsschießen des Schützenvereins Niese-Köterberg auf dem idyllischen Schießstand an der Kuhhelle in Niese am Spätnachmittag des Himmelfahrtstages.

In lockerer Atmosphäre und ausgiebig feierten die Schützendamen und Schützenherren des rund 350 Mitglieder zählenden Vereins aus den beiden Lügder Ortsteilen und ließen die neue Majestät Gerd Ludwig mit seiner Königin Elisabeth und den neuen Hofstaat hochleben.

Die Schießwarte Cord Meise, Karsten Frischemeier und Ralf Bickmann hatten dieses wichtigste Ereignis im Vorfeld zum Schützenfest, das vom 15. bis 17. Juni gefeiert werden wird, wie immer bestens vorbereitet. Und während vor dem Schießstand der Spielmannszug Bödexen musikalisch für Unterhaltung sorgte, kümmerten sich die Schießwarte um die regulären Abläufe der verschiedenen Wettbewerbe. Auch wenn frühzeitig bekannt wurde, dass es auch 2019 wieder einen König geben werde – der Name unterlag bis zum letzten Augenblick bei der offiziellen Verkündung noch höchster Geheimhaltungsstufe. Als Oberst Stephan Müller dann zur Verkündung der Ergebnisse antreten ließ, wuchs die Spannung. Zunächst aber bedankte sich der Vorstand beim scheidenden König Ralf Bickmann mit seiner Ehefrau und Königin Jacqueline und seinem Hofstaat mit Nico Meise mit Denise Heukrodt, Jochen Urhahn mit Carina Dobrott und Jungschützenkönigin Anna Eggert mit ihrem Begleiter Jannik Holzkämper für eine engagierte Amtszeit. „Ihr habt das großartig gemacht“, lobte der seit Beginn dieses Jahres amtierende Vorsitzende Karsten Erdmeier, dem mit dem scheidenden König Ralf Bickmann seit der Mitgliederversammlung auch ein junger Stellvertreter zur Seite steht. Als neue Majestät setzte sich beim Kleinkaliber-Schießen Gerd Ludwig gegen vier weitere Anwärter mit 27 Ring durch und bekam unter dem Jubel der Schützinnen und Schützen an Ort und Stelle die Königskette als Zeichen seiner Königswürde umgelegt. Zu seiner Königin erwählte er sich seine Ehefrau Elisabeth. Den Königshof komplettieren Reiner und Martina Dobrott sowie Frank und Elke Mattke. Neue Jungschützenkönigin wurde Nora Möhring, die von Christopher Pook begleitet wird. Oberst Müller verkündete noch die Pokalsieger des Tages: So sicherte sich mit 29 Ring Christopher Pook nach einem Stechen den Jungschützenpokal. Der Königspokal ging diesmal an Reiner Herzog vom befreundeten Schützenkreis Lippstadt Süd, der mit einer Abordnung zum Königsschießen nach Niese gekommen war. Nach Stechen landete Carolin Frischemeier mit ebenfalls 30 Ring auf Platz 2 vor Cord Meise (29).afk




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt