weather-image
24°

Führerschein bringt Polizei auf die Spur

Hachmühlen. Der Aufmerksamkeit von zwei münderschen Polizisten ist es zu verdanken, dass bereits einen Tag nach dem Einbruch in die Classic-Tankstelle in Hachmühlen deutliche Hinweise auf einen möglichen Täter vorliegen.

270_008_7066074_lkbm104_0504_ohnePolizei_Tankstelle7.jpg

Die Polizisten hatten nach dem Einbruch zwei Männer kontrollieren wollen, die jedoch flüchteten (wir berichteten). Bei der Flucht warf einer der Täter etwas weg – später fanden die Beamten an der Stelle den Führerschein eines 22-Jährigen aus Bremen. Als die Fahnung nach den beiden Männern in Hachmühlen keinen Erfolg brachte, nahm der mündersche Kriminalermittlungsdienst Kontakt zu den Kollegen in Bremen auf, die gestern mit Durchsuchungsbeschluss bei dem 22-Jährigen klingelten. In der Wohnung wurden Zigaretten, Getränke, Bargeld und andere Dinge gefunden, die wahrscheinlich aus dem Einbruch in Hachmühlen stammen. Zudem wurde Kleidung sichergestellt – die genau zu der Kleidung passt, die Kriminalermittlungsleiter Jürgen Keller bereits auf Videoaufnahmen aus der Tatnacht gesehen hat. In eben dieser Kleidung versuchte ein Mann, die Eingangstür zur Tankstelle aufzuhebeln. „Derzeit sieht es so aus, als ob sich dem 22-Jährigen der Einbruch nachweisen lässt“, erklärt Keller. Die Ermittlungen laufen weiter – auch im Hinblick auf die Mittäter.jhr



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt