weather-image
11°

Führerloses Postauto rollt bis in die Waschküche

Volksen (wm). Ein Postauto ist gestern Morgen gegen halbzehn führerlos in die Waschküche des Hauses Eckerngarten 20 gekracht und hat ein riesiges Loch in der Hausmauer hinterlassen.

0000453615-gross.jpg

Die Postbotin war völlig perplex und berichtete der Polizei, sie habe den Post-Renault an der Straße "Auf der Grund" abgestellt und Post ausgetragen - ob mit oder ohne angezogene Handbremse blieb ungeklärt. Als sie wiedergekommen sei, "da war der Wagen weg". Der hatte sich an der Steigung selbstständig gemacht, war rund 90 Meter bergab über die Straße Auf der Grund bis zum Eckerngarten gerollt, durch einen Garten, über eine Reihe von Lebensbäumen hinweg und dann indie Mauer des Hauses von Gisela Hallau: "Ich saß gerade beim Frühstück, als es laut geknallt hat. Das hörte sich an wie ein Bombeneinschlag." Der Wagen blieb bis zur Hälfte im Haus stecken. Die Postbotin übrigens setzte mit einem neuen Fahrzeug ihre unterbrochene Auslieferungstour fort. Foto: la



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt