weather-image
14°
Zahl der Wildschweine steigt immer stärker / Rehwild nimmt ab / Wenig Rückzugsmöglichkeiten

Frühreife Frischlinge pflanzen sich früher fort

Auetal. Sie werden zur echten Landplage: Die Zahl der Wildschweine steigt, und auch beim Muffelwild werden die Herden immer größer. Bei der Ursachenforschung kann Karl-Ludwig Gellermann nur raten, aber für höchstwahrscheinlich hält er das viel zu milde Klima: "Das lässt die Zahl der Wildschweine deutlich steigen", erklärt der Jäger aus Altenhagen und spricht von einer "Katastrophe".

0000480121.jpg

Autor:

Frank Westermann


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt