×

Frühling für einen Tag

23. November: Ein Tiefdruckkomplex über Nordwesteuropa und hoher Luftdruck von Spanien bis Osteuropa kurbeln gemeinsam eine stramme Südwestströmung an. Mit ihr gelangt heute und teilweise auch morgen noch sehr milde Luft aus subtropischen Breiten ins Weserbergland. Regenbänder, die über das nordwestliche Niedersachsen zur Nordsee ziehen, schicken uns tagsüber Wolkenfelder, zwischendrin aber auch immer wieder sonnige Abschnitte. Dabei schafft es das Thermometer in Stadt und Land auf 14 bis 15 Grad. Minuspunkte gibt es für den frischen, in Böen starken Süd- bis Südwestwind. Nachts sind anfangs örtliche Schauer möglich, sonst bleibt es trocken mit Tiefstwerten um 6 Grad. Der Trend zum Wochenende: nasskalt und windig mit Regen- und Graupelschauern. Erst ab Samstag „normalisieren“ sich die Temperaturen wieder. Sie klettern bis zum Monatsende nur noch auf meist hohe einstellige Werte, die eher zum November passen. In höheren Berglagen könne dann auch teils Schnee fallen.

Hameln-Wetter vor einem Jahr: Nebel, etwas Sonne, trocken, Temperaturen von 4 bis 11 Grad. zaki




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt