Mercedes-Kombi kracht gegen Lastzug / Ursache Sekundenschlaf?

Frontalzusammenstoß: Schutzengel gehabt

Lauenau (nah). Zwei Männer im Alter von 53 und 55 Jahren haben gestern nachmittag auf der Umgehungsstraße bei Lauenau offenbar gleich mehrere Schutzengel neben sich gewusst. Nach einem Frontalzusammenstoß eines Mercedes-Kombi mit einem Lastzug konnten beide leicht verletzt aus ihren Autositzen klettern. Die Polizei schickte sie nur zur Beobachtung ins Krankenhaus. Sekundenschlaf war nach Angaben der Beamten die mögliche Ursache dafür, dass der 55-Jährige aus Peine auf gerader Strecke auf die Gegenfahrbahn geriet und dort in den Lkw krachte. Dabei wurde der Wagen in den Seitengraben gerissen und blieb als wirres Knäuel aus Blech, Kunststoff und Glas liegen.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt