×
"Schaumburger Land TV" produziert erste Sendung / Großer a capella-Contest 2009 in Bad Eilsen

Frizz Feick hat es ins Fernsehen geschafft

Bad Eilsen/Ahnsen (tw). Das "Schaumburger Land TV" ist gestartet: Am vergangenen Montag, 20. Oktober, haben Thomas Schütte (Bad Eilsen) und Monika Wenn (Stadthagen) das erste Video ins Netz gestellt: "Wir haben allein in den zweieinhalb Stunden zwischen 17 und 18 sowie zwischen 21 und 22.30 Uhr insgesamt 181 verschiedene ,Zuschauer' gehabt", freuen sich die beiden Organisatoren des frisch gegründeten Internet-Fernseh ens.

Wenn: "Das erste Video zeigt ein 29 Minuten langes Interview, das ich am 11. Oktober mit dem Ahnser Musiker Frizz Feick auf Schloss Bückeburg geführt habe." Wie berichtet, haben es sich die Macher von "Schaumburger Land TV" zum Ziel gesetzt, vor allem den Kultur Schaffenden der Region eine Plattform zu bieten. Während des Interviews hat die Kleindarstellerin und Komparsin Feick nicht weniger als 20 Fragen gestellt - etwa wie er zur Musik und wie es zu "Blaupause", seiner jüngsten CD-Veröffentlichung, gekommen ist. Der Musiker sei dabei ein mehr als angenehmer Gesprächspartner gewesen. Parallel zu dem von Alexander Wenn und Thomas Lange mit drei Kameras gedrehten und von Wenn professionell geschnittenen Film hat Schütte ein zweites - eigenes - Hörfunkinterview für das Internetradio Bad Eilsen gemacht. "Darin", sagt Schütte, "geht es mehr um die Details der Musik von Frizz Feick." Besagtes Interview besteht aus vier Teilen, die jeweils durch Musik des Saxofonisten voneinander getrennt sind. Beide Interviews lassen sich nicht nur im Netz hören respektive sehen, sondern können auch auf den heimischen Rechner geladen werden. "Ersteres", sagt Schütte, "geht mit einer ISDN-Verbindung leidlich, mit DSL natürlich astrein". Der für das Abspielen nötige ("VLC")-Media-Player lässt sich auf der Homepage gratis downloaden. Wer dafür jetzt keine Zeit findet, muss sich nicht grämen: Die Beiträge verschwinden nicht, sondern wandern später ins Archiv der Homepage. Derweil steht die zweite Produktion von "Schaumburger Land TV" bereits unmittelbar bevor - und abermals steht dabei Frizz Feick im Mittelpunkt. Konkret: am kommenden Samstag, 25. Oktober, anlässlich seines Konzerts, das er gemeinsam mit dem Keyboarder George Kochbeck in der Schlossküche gibt. Schütte wiederum wird aus dem Dargebotenen eine Art Clubkonzert für das Internetradio machen. Doch das ist noch nicht alles: "Zu den Projekten, die wir danach in Angriff nehmen, gehören das Porträt einer Jamsession im Bückeburger ,Känguruh', ein Porträt über Marco A. Billip und eines über die Stadthäger Musikschule Mensching", berichten Wenn und Schütte. a capella-Contest "Der größte Klopfer", so der Radiomoderator, "kommt aber am 15./16. September 2009". An jenem Wochenende will das "Schaumburger Land TV" gemeinsam mit Billip den "1. a capella-Contest für Niedersachsen" veranstalten - und zwar im Kursaal und -theater von Bad Eilsen bei freiem Eintritt. Schütte: "Etwa 14 nationale und internationale Bands werden dabei sein." Bürgermeister Horst Rinne habe die entsprechende Raumzusage bereits gegeben. Die Jury soll mit Künstlern aus Berlin besetzt sein. Jetzt suchen die Initiatoren Sponsoren für das Projekt. Im Internet ist der TV-Senderüber jede der folgenden Adressen erreichbar: www.schaumburgerland-tv.com www.filmschule-wenn.de www.internetradio-schaumburgerland.de www.podcaststudio-badeilsen.de




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt