weather-image
Neuer Inhaber Nabil Gourie hofft, schon im April oder Mai eröffnen zu können

Friseur und Bistro im ehemaligen Café Katz

Bad Münder (st). Noch schneidet der 44-jährige Nabil Gourie die Haare seiner Kunden zwei Häuser weiter – der Friseur plant aber, im Frühling einen neuen Laden im ehemaligen Café Katz an der Obertorstraße zu eröffnen.

270_008_4442870_lkbm_102_2201_nabil_caf_katz_1.jpg

Damit scheint auch die Zukunft einer weiteren Traditionsadresse in der münderschen Innenstadt gesichert. Der Syrier hat das Gebäude gekauft und will neben einem kleinen Friseur-Lädchen ein Bistro in den Räumlichkeiten betreiben. „Klein aber fein“ soll der gastronomische Betrieb werden – da darf es laut Gourie auch ruhig ein bisschen mehr kosten. Den Umbau des alten Erdgeschosses habe er schon genau geplant.

„Hier, wo jetzt der Tresen steht, und im Bereich dahinter soll der kleine Friseur-Laden entstehen. Ich brauche nicht viel Platz, ich arbeite ja allein“, sagt Gourie und zeigt anschließend in den ehemaligen Gastraum. „Dort möchte ich das Bistro haben“, sagt der Neueinsteiger in den Gastro-Bereich.

In den derzeitigen Toiletten soll die neue Küche entstehen, die Sanitär-Einrichtungen verlegt Gourie in den hinteren Bereich, wo sich zurzeit eine Küche befindet.

Der leicht vergilbte Charme des ehemaligen Traditionscafés soll einem fröhlichen Ambiente weichen, sagt Gourie. „Mit Bildern an den Wänden und stimmungsvoller Beleuchtung. Ich kann mir auch vorstellen, dass das im Laufe der Zeit häufiger mal wechselt, wenn ich plötzlich Lust auf eine andere Farbe und andere Motive bekommen“, so der Gastro-Friseur.

Auf der Speisekarte befinden sich in Gouries Plan leichte Kleinigkeiten wie Wraps und Crêpes – aber auch Spezialitäten aus seiner Heimat wie Falafel (frittierte Kichererbsenbällchen) oder Tabulé (Bulgur-Salat). Geöffnet haben soll das Bistro während der Öffnungszeiten des Friseurladens – „so bis 18 oder 18.30 Uhr“, sagt Gourie. An den Wochenenden könne er sich vorstellen, auch länger aufzumachen. „Dann wird das Licht gedämmt, und das Bistro verwandelt sich in eine kleine Kneipe“, kündigt der 44-Jährige. Bis April oder Mai will Gourie den Laden eröffnen. Er ist gelassen und zuversichtlich, dass sein Projekt ein Erfolg wird.

Nabil Gourie will im ehemaligen Café Katz einen Friseurladen und ein kleines Bistro eröffnen.

Foto: st



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt