weather-image
29°
Museumsteam stellt Neuzugänge in der Sparkasse Weserbergland aus / Ab Dienstag während der Öffnungszeiten zu sehen

Frische Stücke fürs Museum – gezeigt in einer Ausstellung

Bad Münder (jhr). Museumsreif und doch recht frisch: Die Neuzugänge des Jahres stellt das Museumsteam ab Dienstag, 17. Januar, in den Räumen der Sparkasse Weserbergland am Steinhof aus. Bereits gestern begannen Museumschef Michael Meier und seine Mitstreiter mit dem Aufbau der Ausstellung. Sie füllten Vitrinen – beispielsweise mit Teilen der archäologischen Sammlung von Heinrich Jochim –, drapierten besondere Stoffe und Textilien, ordneten Zeichnungen von Annemarie Rein-Piepho und putzten eine Standuhr – die war dem Museum erst wenige Stunden zuvor übergeben worden. Bernhard Reese hatte sie dem Museum angeboten, Meier griff gerne zu: „Ein besonderes Stück, in Teilen sicher 200 Jahre alt“, erklärte er. Zu dieser Zeit sei eine komplette Standuhr noch sehr selten gewesen. Oftmals sei zunächst nur ein Uhrwerk gekauft worden, das dann nach und nach um Kasten und Schrank erweitert wurde. Dass der Schrank aus Nadelholz gefertigt sei, mache den Neuzugang zusätzlich spannend.

270_008_5139319_lkbm309_llung1_06.jpg

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare