×
Freundeskreis holt 17 neue Pflanzen für das Teufelsholzreservat am Deisterhang bei Nettelrede

Frische Gene aus weltgrößter Buchensammlung

Bad Münder (st). Die Geschichte mit den Blumen und den Bienen – funktioniert zwischen Klon und Klon einfach nicht. Und da im Süntelbuchen Reservat alle Bäume Klone sind und von ein und derselben Mutter abstammen, ist an eine natürliche Fortpflanzung durch Bestäubung nicht zu denken – die biologische Vielfalt gefährdet. Um diese Sackgasse längerfristig aufzubrechen, hat sich jetzt eine Mannschaft des Freundeskreises Süntelbuchen-Reservat nach Süddeutschland aufgemacht, um von dort frisches Genmaterial für den hiesigen Buchenbestand mitzubringen.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt