×

Frieden an der Front – für fast 14 Tage

Bad Münder. „Für die Befehlshaber war das ein Super-Gau“, stellt der Historiker Klaus Vohn-Fortagne fest. Statt gegeneinander Krieg zu führen, spielten deutsche, britische, französische und belgische Soldaten in den Weihnachtstagen des Jahres 1914 im Niemandsland Fußball, feierten und stellten das Massentöten fast 14 Tage lang ein. Beleuchtet wird dieses Kapitel in der Sonderausstellung „Kriegsweihnacht“ im Museum im Wettbergschen Adelshof. „Wir haben ein halbes Jahr Exponate zusammengetragen und wollen passend zur Vorweihnachtszeit die erste Kriegsweihnacht problematisieren“, so Dr. Kai Witthinrich. Das Weihnachtsfest, an dem die Truppen eigentlich wieder zuhause sein wollten. Als Sieger natürlich.

Angebot auswählen und weiterlesen.

NDZ.de Standard

Alle de+ Inhalte, NDZ Mobil-App

*0,99 € im ersten Monat. Anschließend 6,95 € monatlich.

 

0,99* €

monatlich

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
NDZ Digital

Digitales Komplettpaket: alle de+ Inhalte, E-Paper (auch App), NDZ Mobil-App, historisches Digitalarchiv, NDZ-Zeitreise

21,45 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt