weather-image
30°
Känguru-Besitzer suchen Gesellschaft für „Bernhards“ Sohn

Freund für „Sputnik“ gesucht

Lüdersfeld (kil). Der Tod von Känguru „Bernhard“ hinterlässt Spuren in seinem alten Zuhause. Der vierjährige „Sputnik“, der verbliebene Sohn von Bernhard, vermisst offensichtlich seinen Vater und traut sich selbst bei strahlendem Sonnenschein nur zögerlich aus dem Stall. Die Besitzer, die Eheleute Schlupp, sind besorgt, meinen: Das Bennett-Känguru braucht „einen neuen Gefährten“.

270_008_5607811_li3_kaenguruh_2h_2906.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt