×

Freudige Überraschung

HAMELN. Zu seinem 90. Geburtstag konnte Theodor Wehrbein, Ehrenpräsident des Vereins für Grenzbeziehung und Heimatpflege, eine Schar von Gästen begrüßen.

In einem Gästeraum in der Julius-Tönebön-Stiftung gaben sich seine Freunde, gute Nachbarn vom Rotenberg und Abordnungen der Liedertafel und des Vereins für Grenzbeziehung und Heimatpflege ein freudiges Stelldichein. Ehefrau Hannelore und Sohn Ralf hatten alles vorbereitet. Die Überraschung war groß, als der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Hameln-Weserbergland, Alois Drube, seine Aufwartung machte. Insbesondere in seiner Tätigkeit als Werbeleiter war Theodor Wehrbein das Gesicht der Sparkasse. Alois Drube schloss seine Gratulation mit den Worten: „Das war einmalig, Theo, was du in fast 50-jähriger Tätigkeit für uns geleistet hast.“ Gratulationen übermittelte der Liedervater der Liedertafel, Peter Cagna, die Nachbarn vom Rotenberg und der Verein für Grenzbeziehung mit Vizepräsidentin Süreyya Kursawe und Präsident Werner Sattler. Sie würdigten das ehrenamtliche Engagement Wehrbeins als langjähriger Schatzmeister, Präsident und seit 20 Jahren als Ehrenpräsident. Nach wie vor ist Theo Wehrbein am Geschehen seines Vereins interessiert. So bat er an seinen Geburtstag auch um Spenden für das Projekt „Waldbühne im Klüt“.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt