×

Freitag, der 13. – alles nur Aberglaube?

Hameln (CK). Heute ist Freitag, der 13. – und das bedeutet für viele Menschen, einen Tag lang Furcht davor zu haben, dass es ein rabenschwarzer Freitag werden könnte: Abergläubische fürchten Unfälle, möchten am liebsten gar nicht aufstehen. Warum sich dieser Volksglaube, der aus frühchristlicher Zeit stammt, so hartnäckig hält, kann auch die Wissenschaft nicht erklären, denn es passiert an einem solchen Tag nicht mehr als gewöhnlich, sagen Experten. In Hameln aber gibt es eine Frau, die Freitag, den 13. sogar für einen Glückstag hält: Evelyn Marie Seidel, die sich nach der Hexe aus einem ihrer Kinderbücher auch „Bibse“ nennt, glaubt daran, dass Frauen an einem solchen Tag, einem „Venustag“, mehr Glück haben als in der übrigen Zeit.Seite 9



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt