weather-image
22°

Freibad: 2008 gründliche Sanierung

Rolfshagen (rnk/kdt). Ein neuer Fördertopf macht es möglich: Im neuen Jahr will die Gemeinde 60 000 Euro in die Sanierung des Freibades stecken.

Den knapp 50 000 Euro Einnahmen im Sonnental-Bad in Rolfshagen stehen Ausgaben von 114 000 Euro gegenüber. Damit bleibt das Freizeitbad weiterhin ein Zuschussgeschäft für die Gemeinde Auetal. Im nächsten Jahr müssen aus dem Vermögenshaushalt weitere 60 000 Euro aufgebracht werden, um die längst fällige Beckenkopfsanierung vornehmen zu können. "Allerdings können wir hier mit einem Zuschuss aus dem Landessportstätten-Förderprogramm von 30 Prozent rechnen", so Vize-Bürgermeister Karl-Heinz Büthe in der Sitzung des Jugend- und Sozialausschusses. Hinter der Sanierung steht die Hoffnung, damit ein für alle Mal das Problem der immer wieder wegplatzenden Fliesen im Beckenkopf-Bereich gelöst zu haben. Eine Edelstahl-Variante wurde von den Politikern wieder verworfen: viel zu teuer.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare