×
Einstündiges Kurkonzert mit vielen bekannten Melodien kommt in Bad Münder gut an

Frauenchor trifft den Nerv seines Publikums

Bad Münder. Ihre Auftritte gehören fest zum Programm der münderschen Kurkonzerte: Seit zehn Jahren begeistern die Sängerinnen des Frauenchores Bückeburg ihr Publikum an der Konzertmuschel oder im Martin-Schmidt-Konzertsaal.

Unter der Leitung von Wolfgang Wicklein präsentierte der Chor eine Melodienmischung, die genau den Nerv des Publikums traf. Nur wenige Plätze im Saal waren frei geblieben, die zahlreichen Zuhörer honorierten jeden Liedvortrag mit reichlich Beifall - die Sängerinnen traten eindrucksvoll den musikalischen Beweis dafür an, dass ein Chor mit Mitgliedern in gesetzterem Alter sehr wohl mit schwungvoll intonierten Melodien zu begeistern vermag. Versierte Chorleitung sowie viel Engagement bei der Stimmenbildung, Einsatzbereitschaft und musikalischer Sensibilität waren beim Konzert deutlich hörbar. Klare Soprane, tiefe Altstimmen und wohltönende Mittelstimmen machten das einstündige Kurkonzert zu einem Erlebnis. Die Sängerinnen starteten mit einem Gesangsblock mit klassischen Stücken wie "Das klingt so herrlich, das klingt so schön" aus Mozarts Zauberflöte und "Ich bete an die Macht der Liebe" von Dimitri St. Bortnjansy underhielten dann viel Beifall für ein Potpourri aus "My fair Lady". Den Abschluss bildeten Schlagermelodien.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt