weather-image
26°
Oberschießwart entscheidet das Königsschießen für sich / Mit Fanfarenzug-Begleitung durch die Stadt

Frank Moddelmog führt die 07-Schützen an

Bad Münder (hm). Mit klingendem Spiel des Fanfarenzugs Antendorf zogen die Aktiven des Schützenvereins Bad Münder 07 am Wochenende durch die Kurstadt, um in ihrem Schützenhaus den 90. Schützenkönig in der 102-jährigen Vereinsgeschichte zu ermitteln.

Die Jugend des Fanfarenzuges Antendorf präsentiert die neuen Maj

Wenn auch nicht so viele Bewerber wie in den Vorjahren den Schießstand betraten, zog sich der Wettbewerb bis in die frühen Abendstunden hin. Einige Parallelveranstaltungen in der Stadt wurden als Ursache für die geringe Beteiligung vermutet, andere führten diese auf die Unruhe der vergangenen Wochen im Verein zurück. Mehrere Stechen waren erforderlich, ehe Frank Moddelmog, der Oberschießwart des Vereins, die Königswürde erlangen konnte.

Die Jugend war zuvor mit dem Lichtpunktgewehr zum Wettbewerb angetreten, die Damen hatten mit dem Kleinkalibergewehr die treffsicherste Schützin und damit die neue Königin ermittelt.

Die Ergebnisse: Jugendschützenkönig ist Mike Schrieber vor Dominik Mehl und Dominik Pipial. Schützenkönigin wurde Ingrid Ellebracht vor Astrid Hunte und Bärbel Lemke, Schützenkönig Frank Moddelmog vor Heinrich Ellebracht und Alfons Lemke.

Vorsitzender Peter Przykopanski überreichte dem frisch gebackenen König die schwere Königskette, an der sich alle Vereinskönige mit einer Medaille verewigt haben.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt