×
VfR Evesen empfängt TSV Klein Berkel

Frank Malisius fordert volle Konzentration

Fußball (ku). Das wird eine sehr schwer einzuordnende Aufgabe für den VfR Evesen. Die Gäste aus Klein Berkel scharren schon mit den Hufen, haben seit vier Monaten kein Punktspiel ausgetragen.

In den zwölf Spielen allerdings bislang wenig Grund zur Freude: die Staffelneulinge unter der Regie von Trainer Thomas Fenske kamen bislang auf 10 Punkte, gewannen erst zwei Spiele. Im Hinspiel machte Evesen kurzen Prozess und gewann in Klein Berkel mit 4:1. Wer Trainer Frank Malisius kennt, weis allerdings, das solche Statistiken für ihn überhaupt nicht zählen. Seine Jungs konnten zwar das letzte Punktspiel auf dem Rintelner Steinanger klar mit 2:0 gewinnen, sind für den engagierten Coach "aber noch weit von den Möglichkeiten entfernt." Auch für ihn hatte die Partie gegen Rinteln noch etliche Schaufeln Sand im Getriebe, immerhin sieht er seine Mannschaft aber im Jahr der Neuformation "auf dem richtigen Weg." Allerdings fordert er gerade gegen einen scheinbar leichten Gegner "volle Konzentration in seiner Mannschaft, sowohl von den etablierten Leistungsträgern als auch von den jungen Spielern." Personell ist im Lager der Eveser nach dem erneuten Spielausfall in der letzten Woche die Mannschaft wieder fit, kleinere Blessuren konnten auskuriert werden. Mit dem angestrebten Sieg könnte der derzeitige Tabellenelfte aus Evesen einen entscheidenden Schritt in die anvisierte, einstellige Tabellenregion machen.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt