×
TSV Liekwegen gegen den SC Deckbergen-Schaumburg

Frank Fuchs rechnet mit einem Geduldsspiel

Kreisliga (seb). Der TSV Liekwegen ist ein Spitzenteam. Das zeigte die Partie am Dienstagabend gegen den Beckedorfer SV. Trotz einer schwachen Leistung blieben die drei Punkte beim TSV. "Wir hatten das Glück, welches man hat, wenn man oben steht", bestätigte Trainer Frank Fuchs.

Am Sonntag wartet laut Fuchs "ein ganz unangenehmer Gegner" auf den Tabellendritten. Zu Gast ist der SC DEckbergen-Schaumburg, der mit der Empfehlung von drei Siegen infolge beim TSV antritt. "Das wird ein Geduldsspiel. Der SC ist in der Defensive sehr gut organisiert. Zu viele Fehler dürfen wir uns nicht erlauben", weiß Fuchs, der wieder auf Sascha Schmidt und Roland Buddensiek zurückgreifen kann. SC-Coach Wilhelm Sieker freut sich, dass die Mannschaft die Früchte der engagierten Vorbereitung in Form von Punkten erntet. "Wir haben keine Abstiegssorgen mehr und können nun locker gegen die ?Großen' der Liga antreten. Wir freuen uns auf diese Aufgaben. Einziges Manko ist, dass wir bei Führung, oft nicht den entscheidenden Schlag setzen." Zuletzt botder SC im taktischen Bereich starke Spiele. So soll auch aus Liekwegen ein Punkt entführt werden. Nils Baule, Sascha Hengst und Kai Noltemeier stehen nicht zur Verfügung.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt