×

Frag mal!

Albana Zulfiu (12) fragt: „Wie bekommen die Männchen der Seepferde die Babys?“

Es antwortet Dr. Oliver Walenciakdes, biologischer Leiter des Aquariums „Sea Life“ in Hannover: „Die männlichen Seepferdchen haben eine Bruttasche, in die das Weibchen seine Eier legen kann. Nach der Übertragung der Eier in die Bruttasche und deren Befruchtung durch das Männchen entwickelt sich um die Eier ein Gewebe, das sie mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt. Die Bruttaschenöffnung wird durch einen Muskel fest verschlossen. Das Männchen schützt die Eier in einer Körperhöhle vor Feinden und auch dem Meereswasser. Außerdem werden die Miniseepferde von ihrem Vater mit körpereigenen Stoffen versorgt. Somit kann man tatsächlich sagen, dass das Männchen schwanger ist. Nach einer gewissen Zeit schlüpfen die Jungen und werden vom Männchen unter pumpenden Bewegungen aus der Bruttasche in das Meer gepresst. Von nun an sind die Babyseepferdchen auf sich selbst angewiesen.“

Seepferd-Männchen tragen die Eier aus.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt