×

Frag mal!

Henrik Hoffmeister (12) aus Fischbeck fragt: „Wie kann Sonnenmilch die Haut schützen?“

Es antwortet Hautärztin Dr. Astrid Lustig aus Hameln: „Lieber Henrik, in den Sonnencremes sind Lichtschutzfilter eingearbeitet. Dabei gibt es grundsätzlich zwei ganz verschiedene Mechanismen.

1. Die physikalischen Filter: Das sind ganz fein gemahlene Teilchen, heutzutage meist von Zinkoxid oder Titandioxid, die dann wie winzig kleine Spiegel auf der Haut aufliegen (sieht man aber nicht) und die schädliche Strahlung des UVA- und UVB-Sonnenlichts zurückstrahlen. Das nennt man dann reflektieren. Das funktioniert gut. Nachteil ist, dass man ein bisschen heller aussieht, wenn man eingecremt ist und die Cremes meist nicht so gut einziehen. Das mögen viele nicht so gerne. Für Kinder ist das aber die bessere Sorte!

2. Die chemischen Filter: Das ist eine Gruppe von Substanzen, die ein bisschen in die Haut einziehen und dort das UV-Licht verändern können. Aus energiereichem UV-Licht wird energieärmeres und damit unschädlicheres Licht. Das nennt man absorbieren. Achtung, hier gibt es Unterschiede im Wirkspektrum. Manche Mittel wirken nur auf UVA, manche nur auf UVB. Gut ist, wenn auf der Sonnencreme draufsteht, dass es gegen beide Sorten UV-Licht wirkt. Die meisten Menschen vertragen diese Filter gut und sind mit ihren Cremes zufrieden. Leider gibt es auch Menschen, die auf diese chemischen Lichtschutzfilter allergisch sind.

Auf was man achten sollte: Wasserfest sollte der Lichtschutz sein und immer nur eine ergänzende Maßnahme. Lichtschutzmittel schützen gut vor Sonnenbrand, aber alleine auf Dauer nicht vor Hautkrebs! Ein T-Shirt oder eine Mütze werden durch Sonnencreme nicht ersetzt. Es gibt übrigens in den letzten Jahren immer mehr richtig schicke und coole Bademoden, die längere Beine und Arme haben. Das finde ich super!

Frag doch auch mal!

Telefon 05151/200-420, E-Mail redaktion@dewezet.de; die Antwort erscheint freitags hier.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt