weather-image
Berliner „Cobblestones“ heizen Kneipengästen auf Einladung der IG BCE Ortsgruppe ein

Folk-Gruppe macht das Kornhus zum Pub

Bad Münder (bdi). Erst wippt der Fuß, dann klatschen die Hände – irgendwie ist es schwer, bei Folk-Musik den Körper still zu halten. So auch jetzt im Kornhus: Die IG BCE Ortsgruppe hatte die „Cobblestones“ eingeladen – eine Berliner Band, die sich auf irische und schottische Volksmusik spezialisiert hat – eine Musikrichtung, die vor allem in den Pubs auf der europäischen Insel gespielt wird.

270_008_5060441_lkbm_0102_1212_Cobblestones_Kornhus.jpg

Mit schnellen und einfachen Rhythmen wollten die „Cobblestones“ auch die Münderaner bewegen. Mit dem Kornhus hatte die IGBCE Ortsgruppe Bad Münder, die im Anschluss an die Auszeichnung ihrer Jubilare eingeladen hatte, ein uriges und passendes Ambiente ausgewählt.

Und obwohl der große Ansturm auf die Tanzfläche ausblieb: Das Ziel, gute Laune zu verbreiten, erreichten die vier Berliner, die bereits vor der Bandgründung gute Freunde gewesen waren, mit ihren Stücken über Liebe, Heimweh oder englische Geschichten. Mit Akkordeon, Gitarre und Kontrabass und einem trockenen bis derben Humor ernteten sie reichlich Applaus und sorgten für lachende Gesichter und schunkelnde Reihen. Eine Tradition führten die Männer gleich zu Beginn ein: Wenn es von der Bühne „Slainte“, dem gälischen Wort für „Prost“ tönte, erhoben Musiker und Münderaner gemeinsam die Gläser zum Umtrunk.

Zu Beginn ihres Auftritts ließ es sich Sänger und Gitarrist Andreas Macherauch nicht nehmen, auf ein organisatorisches Problem hinzuweisen: „Heute sind wir eher die Jungs aus dem Hamsterkäfig“, kommentierte er humorvoll die engen Verhältnisse auf der Bühne. Denn während es auf der Tanzfläche leer blieb, war die Bewegung auf der kleinen, runden Ebene für vier Leute mehr als eng. Bis auf ein paar Schritte nach links oder rechts waren für die Musiker zwischen den Mikrofonen, der Tontechnik und den Zweitinstrumenten keine ausschweifenden Bewegungen möglich.

In den vollen akustischen Genuss gelangten lediglich die Besucher im vorderen Teil des Kornhus, denn nur in diese Richtung waren Lautsprecher aufgestellt worden – die Gäste im Wintergarten bekamen nur einen Bruchteil davon ab.

Aus musikalischer Sicht war die Leistung einwandfrei: Die „Cobblestones“, die über die Grenzen Deutschlands hinweg bekannt sind, lieferten einen rundum gelungenen Auftritt ab, der auch den Münderanern gefiel. Ausverkauft war das Konzert allerdings nicht – nicht nur im Wintergarten waren einige Plätze frei geblieben.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt