weather-image
16°
Sämtliche Vorstandsämter besetzt / Gemeinsames Handeln für alle Kindertagesstätten geplant

Förderverein "Tinker Bell" macht weiter

Obernkirchen (sig). Eine Zeitlang wurde das Schlimmste befürchtet. Die 1. Vorsitzende Denise Hüper verabschiedete sich von ihrem Amt, ein führungsloser Förderverein "Tinker Bell" für die städtischen Kindergärten hätte nicht lange überleben können. Eine Nachfolgelösung war zunächst nicht in Sicht. Aber bei der Mitgliederversammlung im Kindergarten am Kleistring konnte der Rettungsanker geworfen werden. Die bisherige 2. Vorsitzende Stefanie Kirsch rückte auf, und auch für die anderen Vorstandspositionen wurden Nachfolgelösungen gefunden.

Sie leiten künftig die Geschicke des Fördervereins (von links):


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt