weather-image
16°

Flüchtlingszustrom: Pastoren fordern mehr Mut

Die Weihnachtsgottesdienste in Springe und Bad Münder waren gut besucht. Mehrere Pastoren nutzten ihre Predigten an Heiligabend und am ersten Weihnachtstag, um auf das Leid der Flüchtlinge aufmerksam zu machen. Zahlreichen Vertriebenen gehe es schlechter als Maria und Josef - sie hätten nicht einmal eine Krippe, in der sie Schutz suchen können. Wir sollten mehr Mut haben, mit diesen Menschen unseren Wohlstand zu teilen.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt