weather-image
16°

Flüchtlingswelle als Chance verstehen

Bad Münder. Gestern marschierten sie wieder, die „Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“. Auch in Hannover hatte der örtliche Ableger Hagida („Hannoveraner gegen die Islamisierung des Abendlandes“) zu einer Demonstration aufgerufen. Für Gerhard Ruppel schien damit der richtige Zeitpunkt gekommen, sich öffentlich zu äußern, um nicht nur den Islamgegnern das Feld zu überlassen. Der Geschäftsführer des in Bakede ansässigen Betriebes „Ruppel Hydraulik“ kann nicht verstehen, was die Menschen auf die Straßen treibt, „und ich glaube, die meisten dort wissen es auch selbst nicht.“

270_008_7661886_lkbm_ruppel_zu_pegida.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt