weather-image
16°

Flüchtlingsprojekt: Nähwerkstatt

Mit Nadel und Faden Gutes tun: Dieses Konzept steckt hinter der Nähwerkstatt, die vor der Gründung steht. "Ich stelle mir ein offenes Treffen vor, an dem jeder teilnehmen und eigene Nähprojekte realisieren kann", sagt die Koordinatorin für Flüchtlingshilfe, Frederike Hoffmann. "Das geht auf eine Anregung von geflüchteten Frauen zurück", sagt sie. Mitmachen können aber alle. Das erste Treffen findet am Dienstag, 30. August, um 19 Uhr hinter dem Nachbarschaftsladen Doppelpunkt im neuen Büro der Flüchtlingskoordinatorin statt. Dort sollen die Teilnehmer auch klären, wie oft sie künftig zusammenkommen wollen.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt