weather-image
Bryansker Volkstanzgruppe „Solovushki“ startet dreiwöchigen Aufenthalt mit Auftritt in Klein Süntel

Flucht vor der russischen Feuerhölle

Klein Süntel (hzs). Vom Garten des evangelischen Freizeit- und Tagungshauses in Klein Süntel klingen die melancholischen Volksweisen hinüber zum langsam in abendlicher Dunkelheit versinkenden Süntelwald. Die Volkstanzgruppe „Solovushki“ aus Bryansk genießt das mündersche Idyll – denn in ihrer Heimat hat die Feuerhölle gewütet. Zwar sollen die angeblich 28 Brände in dem vom Reaktorunglück in Tschernobyl stark kontaminierten Gebiet bereits gelöscht sein, dennoch sind die Mitglieder der Gruppe froh, zurzeit nicht im Katastrophengebiet sein zu müssen.

In der Heimat der Tänzerinnen hat das Feuer gewütet.  Foto: dpa


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt