weather-image

Flaschenverbot gilt nicht für die S 5

Um Ausschreitungen rund um das Zweitliga-Spiel zwischen Hannover 96 und Dynamo Dresden am Sonntag zu verhindern, hat die Bundespolizei für zahlreiche Strecken zum Stadion sowie für Bahnhöfe ein Glasflaschen-, Dosen- und Pyrotechnikverbot erlassen.
Nicht betroffen sei davon die Strecke der S 5, mit der zahlreiche Fans vom Deister zum Stadion gelangen. Diese sei nicht als besonders gefährdete eingestuft worden, so ein Sprecher der Polizei: "Aus Richtung Springe reisen nur wenige gegnerische Fans an." Die Partie zwischen 96 und Dresden wird als Hochrisikospiel eingestuft.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt