×

Flamenco trifft auf Bossa Nova und Jazz

Hannover. Ottmar Liebert, der gebürtige Kölner mit Wohnsitz in Santa Fe, New Mexico, kommt auf Tour nach Deutschland. Mit seiner Band Luna Negra redefinierte er den Flamenco durch einen Mix mit Jazz und Bossa Nova und verhalf ihm somit wieder zu einer breiteren Zuhörerschaft. Dabei ist es nicht nur Lieberts unglaubliche Fingerfertigkeit, mit der er seinem Instrument rasende Rhythmen, aber auch zarte Melodien entlockt, sondern wohl vor allem auch seine unglaublich charismatische Ausstrahlung, die sich nicht nur auf der Bühne, sondern auch in seiner Musik entfaltet und den Zuhörer von der ersten Minute an in den Bann zieht.

Gerade veröffentlichten Liebert und Luna Negra ihr neues Album „Petals On The Path“, das natürlich auch am Montag, 28. März, ab 20 Uhr, beim Konzert im Pavillon Hannover im Mittelpunkt stehen wird. Tickets dafür gibt es jetzt im Vorverkauf (siehe Hinweis „Ticket-Service“).




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt