weather-image
15°
190 Gäste bei spanischem Abend in der Kulturscheune / Zunächst letztes Konzert

Flamenco, Folklore und Feuerzeuge

Gut Wormstal (la). Tosenden Applaus hat es am Sonntag nicht nur für die spanische Musik von José Lopez und seinen Freunden und die Flamenco-Tänzerin gegeben, sondern auch für die spanischen Köstlichkeiten, die Rainer Ballin von der Mediafarm gemeinsam mit seinen Freunden gezaubert hatte.

Sorgten für riesige Stimmung in der Kulturscheune: José Lopez un

Die Kulturscheune war in den spanischen Farben Rot und Gelb geschmückt und mit rund 190 Gästen bis auf den letzten Platz gefüllt. Bevor die Gäste an den Tischen Platz nahmen, versorgten sie sich bei Dirk Plasberg vom spanischen Weinkontor "La Bodega" aus Peine mit Rotwein oder Glühwein mit in Sherry eingelegten Nüssen und Früchten. Der spanische Gitarrist José Lopez sorgte mit seinen Freunden Romilio Romo aus Chile (Gitarre und Gesang), Segundo Gonzales aus Kuba (Bassgitarre) und Axel Jacob aus Stadthagen (Percussions) von Beginn an für riesige Stimmung. Spanische Folklore und rockige Klänge brachten die Zuhörer zum Mitklatschen, einige tanzten sogar auf ihren Plätzen. Als Romilio Romo, der als Gitarrist für Santana aktiv war, das berühmte Santana-Stück anspielte, gingen die Arme der Zuhörer in die Luft und einige Feuerzeuge leuchteten. Hier musste Organisator Ballin allerdings sofort eingreifen, denn offenes Feuer ist in der alten Scheune zu gefährlich. Der guten Stimmung tat das aber keinen Abbruch, denn schnell wurden die Feuerzeuge durch kleine Fähnchen ersetzt, die vom Buffet übriggeblieben waren. Das spanische Buffet hatten die Gäste in der Pause genossen. Frisch geschnittener Serano-Schinken, Tortillas, Piminetos, Boquerones und vieles mehr hatte Ballin mit seinen Freunden auf riesige Platten gezaubert. "Einfach nur lecker", war von den Gästen zu hören. Nach der Pause stieß die Tänzerin Maria de Cadiz zu den Musikern und präsentierte auf der kleinen Bühne feurigen Flamenco. Erst nach knapp drei Stunden Konzert und einigen Zugaben entließen die Zuhörer José Lopez und seine Freunde. "Diese Veranstaltung war ein voller Erfolg", freute sich Rainer Ballin. Bis Pfingsten soll dieses dritte Konzert zunächst das letzte in der Kulturscheune gewesen sein, denn die Zukunft des Veranstaltungsortes ist noch ungewiss. Pfingsten steigt aber in jedem Fall wieder ein Open air-Konzert im Innenhof des Gutes Wormstal.

0000439269-12-gross.jpg
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare