weather-image
Freiwillige Feuerwehr auch außerhalb Tünderns aktiv

Fit für den Digitalfunk

Tündern. In der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Tündern und des Fördervereins wurden Niklas Usadel zum Feuerwehrmann, Ulrich Witbrauck zum ersten Hauptfeuerwehrmann und Rüdiger Stock zum Hauptlöschmeister befördert. Geehrt für 40-jährige Mitgliedschaft wurden Heinz und Horst Tuckfeld, sowie Wolfgang Jürgens für 50 Jahre vom Abschnittsleiter West, Jürgen Selle. Zum fünfjährigen Bestehen der Kinderfeuerwehr erhielten Mario Meyer, Nadine Meyer und Jens Kiene die Tündern-Nadel des Ortsrates.

270_008_7677373_wvh_1202_Tuendern_IMG_0004.jpg

Insgesamt leisteten die Aktiven 2976 Dienststunden im vergangenen Jahr. Es gab 12 Einsätze, darunter fünf außerhalb von Tündern und erstmals einen Einsatz zur Unterstützung der Emmerthaler Feuerwehr bei einem Brand. Unter den 36 aktiven Mitgliedern in der Einsatzabteilung sind 21 Atemschutzgeräteträger. Alle Kameraden ließen sich auf Digitalfunk umschulen, ein Kamerad bestand die erste Truppmann-Ausbildung, ein anderer die Maschinistenausbildung.

Auch die Terminkalender der Kinderfeuerwehr, der Jugendfeuerwehr und des Musikzuges waren prall gefüllt. Der Förderverein wählte Siegfried Scheel erneut zum Vize-Vorsitzenden. Als Beisitzer konnten der ehemalige Ortsbrandmeister Günter Kiene und der amtierende Ortsbrandmeister Horst Tuckfeld bestätigt werden.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt