×
Dampfeisenbahner laden Krasniza-Kinder ein / Frauen-Unionüberreicht Scheck an Antonia Li

Fit auf dem Rad und eine nostalgische Zugfahrt

Rinteln (rd). "Um weiterhin Antonia Li die Möglichkeit zu verschaffen, ein Bleiberecht in unserem Landkreis zu erhalten und nicht in ein krisengeschütteltes Bergkarabach zurückreisen zu müssen, wollen auch wir einen kleinen Beitrag zur Unterstützung leisten", so Ursula Goebel , Vorsitzende der Frauen-Union, die gemeinsam mit Brigitte Güse-Neddermeier an Antonia Li einen Schecküber 150 Euro überreichte.

Der 1. Juni war für die Kinder aus Krasniza ein ganz besonderer Tag. Mitglieder der "Dampfeisenbahn" hatten die zehn weißrussischen Kinder zu einer Weserberglandrundfahrt mit dem nostalgischen Dampfzug eingeladen. Betreuerin Hiltraut Mumme , erläuterte den Kindern die Sehenswürdigkeiten in der draußen vorbeiziehenden Landschaft. Als Höhepunkt der Fahrt holte das Zugpersonal alle Kinder mit ihren Gasteltern in den Speisewagen zu einem kleinen Imbiss und zum Abschluss bekam jeder noch ein Poster der historischen Dampfeisenbahn, dazu eine Mütze mit dem Vereinsemblem. Die ehemaligen Fußballer des TUS Deckbergen aus den sechziger Jahren trafen sich mit ihren Partnerinnen zu einem gemütlichen Beisammensein. Etwa 40 Personen waren der Einladung von Josef Otte als Organisator in "Bradt's Backhaus" gefolgt, wo in geselliger Runde bei Kaffee und Kuchen Erinnerungen ausgetauscht wurden. Das nächste Treffen wurde für das Jahr 2010 vereinbart. Sicherheit auf dem Fahrrad im Straßenverkehr ist ein Unterrichtsfach an der Grundschule Nord, das mit sehr viel Einsatz und Training in enger Zusammenarbeit mit der Sportfahrer-Gemeinschaft im ADAC (SFG) und Schulleiter Horst Ahlswede mit seinem Lehrerteam in diesem Jahr wieder in Form von Fahrradturnieren durchgeführt wurde. Unter der Regie von Christina Neubauer und einigen ehrenamtlichen Helfern absolvierten die Dritt- und Viertklässler (insgesamt sechs Klassen) einen Parcours mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. "Gefahren rechtzeitig erkennen und in die Straßenverkehrs-Anforderungen hineinwachsen", so erläutert Christina Neubauer, "sind die Ziele dieser Unterrichtserweiterung." Zudem wird der sichere Umgang mit den Fahrrädern geübt, auch die motorischen Fähigkeiten werden trainiert. War auch vorm Start die Aufregung so manchem anzusehen, so Christina Neubauer, sei aber besonders das disziplinierte Verhalten aller Teilnehmer zu loben. Ihre vorher beim Training gegebenen Tipps wurden von den meisten eifrigumgesetzt. Spaß hat es zumindest allen gemacht und jeder hoffte für sich, bei der Endauswertung möglichst weit vorne zu liegen.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt