×
Trotz guter Lage bislang keine Ansiedlung im ehemals „interkommunalen Gewerbegebiet“

Firmen entdecken Raschen Ort – als Druckmittel

Hasperde (jhr/ric). „Interkommunale Zusammenarbeit“ – unter diesem Stichwort machte im Jahr 2000 die Planung der Städte Hameln und Bad Münder für ein gemeinsames Gewerbegebiet an der Bundesstraße 217 Schlagzeilen. Neun Jahre später ist von dieser Zusammenarbeit nicht mehr viel zu spüren – im Gegenteil: Unternehmen scheinen mit dem Hinweis auf die attraktive Lage des münderschen Gewerbegebietes Rascher Ort ihre Position im Ringen um Standorte in der Nachbarstadt zu verbessern.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt