×
1500 feiern Sunrise Avenue in der Braunschweiger Stadthalle

Finnen-Rocker swingen sich in die Herzen der Fans

Statt mit T-Shirt, Jeans und Turnschuhen, jetzt mit Sakko, Hemd und Krawatte – Sunrise Avenue überraschen die Fans auf ihrer aktuellen „Big Band Theory-Tour“ nicht nur mit neuem Outfit, sondern auch mit neuem Sound. Die Band hat neue Elemente in ihren Liedern gefunden, sie mit Bläserarrangements aufgemotzt um sie frisch überarbeitet dem Publikum zu präsentieren.

So richtig konnten sich die Fans im Vorfeld scheinbar nicht mit dem musikalischen Experiment des Quartetts anfreunden – war die Stadthalle im letzten Jahr restlos ausverkauft, kamen an diesem denkwürdigen Abend leider nur 1500 Fans.

„I Don’t Dance ’Cause Tonight You Love Somebody – Somebody New“, shoutet Frontmann Samu Haber, der mit neuem Kurzhaarschnitt, hochgeschnürten Springerstiefeln und schwarzem Anzug den eigentlichen Opener „I don’t Dance“ performt. „Out Of Tune“ erklingt, wird aber durch die Bläser-Übermacht, wie auch die beiden ersten Songs, etwas nach hinten gedrückt.

„Fairytale Gone Bad“ wird in spanischer Sprache gesungen – Sunrise Avenues „Tour de France-Hymne“ aus dem Jahr 2006 holt das Publikum erstmals aus der Reserve.Verständlicherweise zeigt sich die Fangemeinde bei diesem Song nicht ganz so textsicher.

Nach der Ballade „Stormy End“ der vorweggenommene Höhepunkt – im Rahmen eines Medleys lassen Haber & Co. eine Big-Band/Rock-Explosion auf das Publikum niederprasseln. Von „Gangnam Style“, Paul McCartneys „Live And Let Die“ bis hin zu „Hey Baby“ von DJ Ötzi – die Jungs aus dem Land der 1000 Seen verwandeln die Stadthalle zu einer Party-Hochburg. Als die Musiker den inzwischen 300 Jahre alten Song „La Bamba“ zum Abschluss des Medleys anstimmen, gibt es für die Fans kein Halten mehr – so schööön kann Big-Band-Sound klingen.

Ein langes Keyboard-Solo läutet den erfolgreichsten Hit der Finnen ein – „Bye, bye Hollywood Hills I’m gonna...“, klingt es aus 1500 Kehlen, die mit „Sunrise Ave“-Rufen die Stimmung weiter anheizen.

Bye bye heißt es auch kurze Zeit später für die Konzertbesucher, die das musikalische Experiment von Sunrise Avenue sichtlich genossen haben. „Ich bin skeptisch in die Halle hineingegangen, aber völlig begeistert hinausgegangen – das Konzert war Klasse“, schwärmte Heike aus Hildesheim.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt