×
Oberbürgermeisterin hofft auf finanzielle Beteiligung der Anlieger / Landkreis kann voraussichtlich keine Million beisteuern

Finanzierung der Fußgängerzone längst nicht geregelt

Hameln (ni). Die Signale für die Erneuerung der Hamelner Fußgängerzone stehen zwar auf Grün, nachdem das Land das Projekt als grundsätzlich förderwürdig eingestuft hat. Loslegen kann die Stadt Hameln allerdings erst mit dem erforderlichen Treibstoff. Der heißt in diesem Fall Geld - und ist noch lange nicht in ausreichendem Maße gebunkert. Einen Zuschuss in Höhe von zwei Millionen Euro erhofft sich Hameln zu dem Vier-Millionen-Projekt aus Mitteln des europäischen Strukturfonds.

Angebot auswählen und weiterlesen.

NDZ.de Standard

Alle de+ Inhalte, NDZ Mobil-App

*0,99 € im ersten Monat. Anschließend 6,95 € monatlich.

 

0,99* €

monatlich

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
NDZ Digital

Digitales Komplettpaket: alle de+ Inhalte, E-Paper (auch App), NDZ Mobil-App, historisches Digitalarchiv, NDZ-Zeitreise

21,45 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt