×
„Bewegte Bilder“ aus Hamelns Vergangenheit

Filmschätze im Stadtarchiv: Zurück in die Droschkenzeit

Akten, Urkunden, Pläne und Karten – Dokumente dieser Art werden im Gedächtnis der Stadt, dem Stadtarchiv in der Pfortmühle, aufbewahrt. Aber hinter den dicken Mauern des Industriedenkmals lagern noch andere, einzigartige Schätze, die bislang eher im Verborgenen schlummerten. Sie lassen sich wieder zum Leben erwecken, um ein untergegangenes Hameln auferstehen zu lassen. Dann rattern plötzlich wieder Automobile mit 10 PS über das Kopfsteinpflaster der Osterstraße und lädt die „Schauburg“ an der Deisterallee zu einem vergnüglichen Kinoabend ein. Hameln anno dazumal, im 16-mm-Format.

Dr. Guido Erol Hesse-Öztanil

Autor

Dr. Guido Erol Hesse-Öztanil Reporter / Newsdesk zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen. NDZ +

NDZ+

Alle NDZ+ Inhalte, NDZ Mobil-App

Was ist NDZ+ ?

Erster Monat nur 0,99 €

(monatlich kündbar)

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
Tagespass (PayPal)

24 Stunden Zugriff auf NDZ+ & NDZ Mobil-App

1,49 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
NDZ Digital

Digitales Komplettpaket:
alle NDZ+ Inhalte, E-Paper (auch App), NDZ Mobil-App, historisches Archiv, NDZ-Zeitreise

22,75 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt