×
Serienmäßig als Siebensitzer und mit Anhängerpendelstabilisierung unterwegs

Fiat lässt Dodge Journey in Europa zum Freemont werden

Autor:

Burkhard Assmus

Aus Chrysler wurde Lancia, aus Dodge Fiat. So kamen die Italiener zu ihrem ersten vollwertigen SUV namens Freemont. Was in Amerika immer noch unter der Bezeichnung Journey produziert wird, verhilft dem italienischen Konzern endlich zu einem akzeptablen Allrounder.

26 190 Euro verlangt Fiat für den günstigsten Freemont. Hierfür gibt es ein Auto mit 140 PS und Frontantrieb. 34 790 Euro werden für die 170 PS starke Automatik-Version mit Allradantrieb verlangt. Gut: Der edle Freemont „Lounge“ beinhaltet dann schon viele Extras, die sich andere Hersteller noch hübsch gegen Aufpreis bezahlen lassen würden. Doch sieben Sitzplätze, Anhängerpendelstabilisierung, 8,4-Zoll- Touchscreen-Monitor mit integriertem Navigationssystem, Teillederausstattung inklusive Sitzheizung, 19-Zoll-Leichtmetallräder, Rückfahrkamera sowie ein Audiosystem der Marke Alpine sind schon drin.

Doch es stellt sich die Frage, ob die Allradvarianten überhaupt vonnöten ist? Sie drängt sich angesichts des spürbar griffigen Fronttrieblers im Grunde nicht auf. Der reicht. Der reicht deshalb, weil der Freemont ohnehin nicht in die tiefsten Wälder gegurkt wird, sondern im Großstadtdschungel seine Bahnen ziehen soll.

Was hier als Fiat Freemont zu sehen ist, ist in den USA als Dodge Journey zu haben. Fotos (2): asp

Sehr positiv fällt der Innenraum auf. Großzügig ist das Platzangebot, erstaunlich viele Ablagemöglichkeiten gibt es auch, und die sehr gute Rundumsicht sowie eine für einen SUV sehr niedrige Ladekante machen dieses Fahrzeug zu einem praktischen Begleiter im Alltag. Aber bitte nur als „Schalter“, denn die Automatik schaltet nervös hin und her, selbst bei sensiblem Einsatz des Gaspedals.

Schön zu erkennen: die sehr niedrige Ladekante – für ein SUV eine seltene Freude.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt