×

Feuerwehreinsatz in Völksen

Die Feuerwehr ist am Freitag gegen 11 Uhr nach Völksen zu einem Flächenbrand alarmiert worden. Dort brannte ein Feld in der Nähe des Ziegeleiwegs. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Völksen, Alvesrode und Springe. Ein Rettungswagen war ebenfalls vor Ort, ebenso wie die Polizei. Als die Feuerwehr eintraf, brannten mehrere hundert Quadratmeter Stoppelreste und Strohballen. Ein am Feldrand abgestellter Anhänger hatte Feuer gefangen, ein leichter Wind trieb die Flammen in Richtung Waldrand, wobei sich das Feuer auf die Vegetation und benachbarte Gebäude auszubreiten drohte. Eine Ausbreitung konnte aber verhindert werden. Als erste Maßnahme wurde der brennende Anhänger mit einem Pulverlöscher gelöscht. Zeitgleich wurde eine Wasserversorgung aufgebaut und die Brandbekämpfung eingeleitet. Örtliche Landwirte unterstützten die Löscharbeiten, indem sie mit einem Grubber eine Schneise schufen, die das Feuer nicht überwinden konnte. Das abgelöschte Stroh wurde von den Landwirten in den Boden eingearbeitet. Der Einsatz war nach zwei Stunden beendet.

Die Feuerwehr ist am Freitag gegen 11 Uhr nach Völksen zu einem Flächenbrand alarmiert worden. Dort brannte ein Feld in der Nähe des Ziegeleiwegs. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Völksen, Alvesrode und Springe. Ein Rettungswagen war ebenfalls vor Ort, ebenso wie die Polizei. Als die Feuerwehr eintraf, brannten mehrere hundert Quadratmeter Stoppelreste und Strohballen. Ein am Feldrand abgestellter Anhänger hatte Feuer gefangen, ein leichter Wind trieb die Flammen in Richtung Waldrand, wobei sich das Feuer auf die Vegetation und benachbarte Gebäude auszubreiten drohte. Eine Ausbreitung konnte aber verhindert werden. Als erste Maßnahme wurde der brennende Anhänger mit einem Pulverlöscher gelöscht. Zeitgleich wurde eine Wasserversorgung aufgebaut und die Brandbekämpfung eingeleitet. Örtliche Landwirte unterstützten die Löscharbeiten, indem sie mit einem Grubber eine Schneise schufen, die das Feuer nicht überwinden konnte. Das abgelöschte Stroh wurde von den Landwirten in den Boden eingearbeitet. Der Einsatz war nach zwei Stunden beendet.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt