weather-image
16°
WGN: "Werden gütliche Lösung finden" / SPD: "Etwas mehr Geld in die Hand nehmen"

Feuerwehrauto bleibt weiter Dauerbrenner

Waltringhausen (rwe). Die Debatte um das neue Feuerwehrfahrzeug für Waltringhausen bleibt ein Dauerbrenner. Der Rat stellte zwar für 2008 eine Verpflichtungsermächtigung über 50 000 Euro in den Haushalt ein. Eine Entscheidung, ob für den Betrag ein herkömmliches Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF) bestellt wird oder - wie von den Brandschützern empfohlen - ein 85 000 Euro teures TSF mit Wassertank, sei damit noch nicht getroffen, betonte Uwe Engelking, Fraktionssprecher der Wählergemeinschaft Nenndorf. Der Betrag sei nur die Basis, "um sich weiter zu unterhalten". Zunächst müsse feststehen, ob das Gebäude noch statthaft ist. "Wir werden eine gütliche Lösung finden", geht Engelking von einem fraktionsübergreifenden Interesse aus. Die Feuerwehr sei ein wichtiger Bestandteil des Gemeinwesens.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt