weather-image

Feuerwehr Hachmühlen hilft aus

HACHMÜHLEN/HOHNSEN. Das Szenario, vor dem jedem Feuerwehrmann graust. Im Einsatzfall springt das Feuerwehrfahrzeug nicht an. In Coppenbrügge war das gestern Nachmittag der Fall – und die Feuerwehr Hachmühlen half den Nachbarn aus.

Foto: Klose

Die mündersche Stützpunktwehr wurde zu einem Verkehrsunfall auf der Landesstraße 423 bei Hohnsen gerufen. Dort war eine 41-jährigmit ihrem VW gegen einen Baum geprallt. Ein in der Nähe ackernder Landwirt, gleichzeitig Feuerwehrmann, zog die Frau aus ihrem deformierten Fahrzeug und leitete Reanimationsmaßnahmen ein, bevor das Auto Feuer fing. Dabei wurden er und andere Ersthelfer von der Besatzung eines Rettungswagens abgelöst – letztlich führten die Rettungsmaßnahmen aber nicht zum Erfolg. Ein Notarzt stellte den Tod der Frau fest.

Mitglieder der Feuerwehren Bisperode und Hohnsen löschten den Fahrzeugbrand, ihre Hachmühler Kollegen unterstützten sie an der Einsatzstelle mit ihren Fahrzeugen.jhr



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt