weather-image
11°

Feuer in Waldstück am Eilenberg

BAD MÜNDER. Nur ein Funke genügt, und schon steht die knochentrockene Vegetation in Flammen. Bei den aktuellen Temperaturen ist aber auch eine Selbstentzündung am Komposthaufen nicht mehr ausgeschlossen.

Foto: Klose

Und genau diesen Vorgang vermutet Polizeikommissar Hubertus Köhler nach Rücksprache mit der Feuerwehr als Ursache für das Feuer in einem kleinen Waldstück. Am Dienstag gegen 12.20 wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr Bad Münder in die Straße am Eilenberg gerufen – im oberen Teil fraßen sich Flammen durch trockenes Laub und Gras. Die Feuerwehr konnte eine Ausbreitung der Flammen auf die Bäume des Waldstücks verhindern und den Brand eindämmen, löschte dann die Fläche insgesamt ab. Um ein erneutes Aufflammen zu verhindern, wurde ein Großteil der Fläche mit Wasser benetzt. Dazu wurde eine Wasserverbindung zu einem Hydranten an der Rahlmühler Straße aufgebaut, die Polizei leitete den Verkehr an der Wasserentnahmestelle vorbei.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt